Wenn Sie lebendige und kreative Webinare geben wollen, dann sind teilnehmeraktivierende Methoden ein wichtiger Bestandteil. Dazu bringe ich ja immer wieder Beispiele.

Energizer


Sie können Ihren Webinaren aber eine besondere Würze hinzufügen, wenn Sie neben lebendigen Methoden auch sogenannte Energizer einbauen. Spiele, Konzentrationsübungen oder sogar Bewegung, um die Teilnehmer wach und konzentriert zu halten.
Nebenbei hat das auch noch eine förderliche Wirkung auf die Gruppendynamik und die Laune Ihrer Teilnehmer.

Bewegungsspiele aus Präsenzseminaren

Sie können einige Bewegungsspiele tatsächlich 1 zu 1 aus Präsenzseminaren übernehmen, andere müssen Sie leicht verändern. Ich bringe hier einige Beispiele, die Ihnen zeigen, was alles möglich ist.

Videos als Anleitung

Ganz einfach ist es für Sie, wenn Sie dazu ein Video abspielen können, wo die Bewegungsübung gezeigt wird und die Teilnehmer machen einfach mit.

Ich bin in der glücklichen Lage, dass es zu meinem Buch über Seminarspiele „Das tanzende Kamel“ auch eine DVD mit Videos zu den Bewegungsspielen gibt, die ich dann ausschnittsweise im Webinar zeigen kann. Sie können aber auch bei You Tube entsprechende Bewegungs-Videos auswählen und im Webinar zeigen.

Im Webinar vormachen

Ansonsten können Sie auch Vieles mit der Webcam vormachen. Wenn Sie beispielsweise in den Moderatorenstatus schalten, dann können die Teilnehmer sehr genau sehen, wie sie sich bewegen sollen.

Was ist denn alles möglich?

Rhythmus-Spiele

Dazu zähle ich solche Spiele wie Wischi-Waschi oder Zwanzig-Zwerge.
Bei Wischi-Waschi sitzen die Teilnehmer vor ihrem PC und bewegen ihre Hände und Arme im Viererrhythmus zur Musik. Da es im Video gezeigt und erklärt wird, ist das überhaupt kein Problem, mitzumachen.

Zwanzig Zwerge

Zweck: Konzentration, Bewegung, Rhythmus, Spaß

Dauer: 5-10 Minuten

TN-Zahl: ab 8, im Kreis, stehend

Beschreibung

Text

„Zwanzig Zwerge machen einen Handstand, zehn im Wandschrank und zehn am Sandstrand“

Verlauf im Präsenzseminar

Alle stehen im Kreis. Zuerst wird der Text „gelernt“, dann die Schritte eingeübt. Das machen wir 2-3 Runden, bis es alle können.

1) Der Grundschritt

Im Rhythmus rechten Fuß nach rechts, den linken Fuß anstellen.

Linken Fuß nach links, den rechten Fuß anstellen.

2.) Klatschen

Nun kommt die erste Variante mit Klatschen hinzu, es wird immer „im Beat“ (Eins, Zwei, Drei, Vier) geklatscht (fett):

Zwanzig Zwerge machen einen Handstand, zehn im Wandschrank und zehn am Sandstrand

3) Fingerschnipsen

Als zweite Variante wird nun das Schnipsen geübt. Es wird „im Offbeat“(Eins Und, Zwei Und, Drei Und, Vier Und) geschnipst (fett):

Zwanzig Zwerge machen einen Handstand, zehn im Wandschrank und zehn am Sandstrand

Und schließlich, als krönender Abschluss, wird Gehen, Klatschen und Schnipsen miteinander koordiniert.

4) Verteilte Rollen

Teilen Sie die Gruppe in A und B auf. Gruppe A klatscht im Beat. Gruppe B schnipst im Off-Beat. Anschließend tauschen die Gruppen einmal, da den meisten Teilnehmern die „A“-Rolle leichter fällt. Als Trainerin unterstütze ich immer die B-Gruppe.

Im Webinar

Sie können es vor der Webcam erklären und vormachen oder per Video zeigen, das ist gleich. Die Teilnehmer stehen eben nicht im Kreis, sondern einzeln vor ihrem PC, aber ansonsten können sie alles genauso machen.

Konzentrations-Übungen

Andere Beispiele sind das ABC. Dazu haben Sie eine Folie, auf der das ABC steht und unter jedem Buchstaben des Alphabets steht ein L, R oder Z. Das bedeutet: die Teilnehmer lesen laut nacheinander die Buchstaben des Alphabets und heben dazu gleichzeitig einen Arm. Bei L den linken Arm, bei R den rechten Arm, bei Z beide zusammen.

Hier geht also Konzentration und eine kleine Bewegung zusammen.

Yoga oder andere Körperübungen

Sie können auch wunderbar Yoga auf Stühlen und im Stehen anbieten. Das mache ich genauso wie in den Präsenzseminaren, wo ich die gleichen Übungen vorstelle, da sie jeder für sich dann weiter machen kann. Dazu muss ich aber sagen, dass ich auch eine Yogalehrer-Ausbildung habe und jahrelang Yoga unterrichtet habe.

Sie sollten entweder einfache gymnastische Übungen anbieten oder andere Methoden, die Ihnen vertraut sind. Oder eben auch ein Video zeigen. So habe ich beispielsweise bei You Tube „Finger Qi Gong“ gefunden, nachdem ich das in einem Wokrshop mal live erlebt hatte. Das kann man auch prima in einem Webinar machen.

Ich denke, das reicht als Beispiele um zu zeigen, wie man ohne große Veränderungen auch Bewegungs-Spiele aus Präsenz-Seminaren online einsetzten kann.
Nun wünsche ich Ihnen und Ihren Teilnehmern viel Freude bei bewegten Webinaren!

Yoga am PC und im Büro

Ja, ich möchte die Yogaübungen erhalten und melde mich damit auch zum wöchtentlichen Newsletter an. Den Newsletter kann ich jederzeit wieder abbestellen.

You have Successfully Subscribed!

Liste der Persönlichkeiten

Ja, ich möchte die Liste der Persönlichkeiten erhalten und melde mich damit auch zum wöchtentlichen Newsletter an. Den Newsletter kann ich jederzeit wieder abbestellen.

Schau bitte in deinen E-Mail Eingang.

7 Tipps für störungsfreie Webinare

Schauen Sie jetzt in Ihren E-Mail Posteingang.

Wie du mitreißende Webinare gestaltest

Ja, ich möchte mich zum Gratis-Webinar anmelden.

Schau jetzt in deinen E-Mail Posteingang.

Kreativ-Newsletter

Kreativ-Newsletter

Schau jetzt in deinen E-Mail Posteingang.